GeF - Berichte aus dem Schulleben

Recycling Olympiade – Die beste Nutzung ist die Weiterverwendung

Recycling Olympiade: Europaprojekt „Critical Raw Material Recovery“ (CRM, Ru¨ckgewinnung kritischer Rohstoffe)

Schon im März dieses Jahres flatterte ein Anschreiben der RecyclingBörse in unser Haus. Wir wurden aufgerufen, uns für die Recycling Olympiade zu bewerben. Insgesamt 13 Schulen des Kreises Herford, aus Schötmar und Bielefeld wurde ausgewählt, daran teilzunehmen. Und tatsächlich -unsere Schule war dabei!!!

Die Recycling-Olympiade ist Teil eines Europa-Projekts zur Ressourcenschonung und wird aus Mitteln der Europäischen Union gefördert. In Herford und Umgebung wurde die RecyclingBörse mit der Durchführung beauftragt. So stellte sich am 23. Juni vor dem Haupteingang unserer Schule ein Bulli der RecyclingBörse in Position. Herr Eickmann nahm dort alte funktionstüchtige Elektrokleingeräte in Empfang, um sie dann zur Weiterverwendung aufzuarbeiten und in der Recyclingbörse auszustellen. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule waren dazu aufgerufen, möglichst viele Geräte von zu Hause mitzubringen. Als Belohnung für die Schulen, die am meisten pro Schüler gesammelt haben, winken Geldpreise und Einkaufsgutscheine für die Recycling Börse.

.Unbenannt-3

Neben dem Spaß am Sammeln wurde in einer kleinen im Foyer aufgestellten Ausstellung verdeutlicht, was eigentlich Sinn und Zweck dieses Aktionstages ist. In den Kleingeräten findet man viele seltene Metalle, die teilweise unter menschenunwürdigen Verhältnissen aus der Erde geholt werden und die mit Hilfe giftiger chemischer Verfahren aus dem Erz gewonnen werden. Häufig fließt der Gewinn nicht zurück an die Bevölkerung, sondern wird von mafiaähnlichen Organisationen z.B. zur Kriegsführung eingesetzt (z.B. Tantalgewinnung im Kongo). Somit ist es sinnvoll, die Elektrogeräte möglichst lange zu nutzen, damit die Ressourcen entsprechend geschont werden und wir Europäer nicht die mafiösen Strukturen in den Entwicklungsländern indirekt unterstützen. DIE BESTE NUTZUNG IST DIE WEITERVERWENDUNG!

Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet vom Wuppertal Institut unter der Leitung von Frau Gries. Diese bat uns, eine anonyme Umfrage in den 5. und 8. Klassen durchzuführen und stellte uns Umfragebögen für die Eltern zusammen.

Unbenannt-4

Viele Lehrerinnen und Lehrer nutzten den Tag, um mit ihren Schülerinnen und Schülern über das Konsumverhalten von uns Westeuropäern nachzudenken. Muss es z.B. sein, alle 2 Jahre ein neues Handy anzuschaffen?
Im Laufe der Woche sah man immer wieder Schülerinnen und Schüler, die für ihren Unterricht ein Referat zum Thema Ressourcenschonung vorbereiteten und dazu die Informationen der Ausstellung verwendeten.

Also rundum eine gelungene Veranstaltung!

Vielen Dank an alle engagierten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer sowie Herrn Vendramin, Herrn Eickmeier und Herrn Lindemann von der Recycling Börse für die tolle Betreuung.

   

Fotoalben

   

Wer ist online

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online