GeF - aktuelle Infos

Anmeldungen für den 5. Jahrgang an der Gesamtschule Friedenstal


Ab Samstag, den 03.03.2018 können Eltern Ihre Kinder für den 5. Jahrgang und die Jahrgangsstufe EF im Schuljahr 2018/19 an der Gesamtschule Friedenstal anmelden.

 

Die genauen Anmeldezeiten sind:

•    am Samstag, den 03. März 2018: von 9:00 Uhr bis um 12:00 Uhr im Raum A208
•    05. März 2017 - 08. März 2017: von 8:00 Uhr bis um 15:30 Uhr im Schulbüro
•    am Freitag, den 09. März 2017: von 8:00 Uhr bis um 14:00 Uhr im Schulbüro

 

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen zur Anmeldung mit:

•    letztes Zeugnis
•    Schulformempfehlung bzw. Schulformgutachten
•    Familienstammbuch/Geburtsurkunde
•    Bei der Anmeldung von Kindern mit sonderpädagogischen Förderbedarf bringen Sie bitte den Schulamtsbescheid mit der Festlegung des Förderortes mit.

 

 

Die aktuelle Broschüre der Gesamtschule Friedenstal


Einen kleinen Einblick in die wichtigsten Informationen erhalten sie in unserer aktuellen Broschüre

50165947-Epaper-1

 

 

 

 

 

   

 GeF - Berichte aus dem Schulleben

Es brennt, es brennt! Und keiner löscht! – Der Anfang vom Ende. - Gedenkveranstaltung am 9.November 2015


Die diesjährige Gedenkveranstaltung zur Reichpogromnacht am 9. November 2015 in der Synagoge Herford anlässlich des 77. Jahrestages  der Reichspogromnacht am 9. November 1938 wurde durch die Beiträge engagierter Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Friedenstal bereichert.

IMAG1642

Koray Erbek, Gülizar Öztürk, Samet Sayin, Henrik Schwarz und Berfin Yazicioglu  hatten unter der Leitung von Claudine Bredt vom Kuratorium Erinnern – Forschen – Gedenken Lesungen vorbereitet, die neben den Gedenkworten des stellvertretenden Bürgermeisters Andreas Rödel, des Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Harry Rothe und des kommissarischen Vorsitzenden des Kuratoriums Erinnern – Forschen – Gedenken Friedel Böse  die Veranstaltung prägten.

IMAG1640

In beindruckender Weise wurden die Sprechmotette „Es brennt, es brennt! Und keiner löscht! “ und Pauls Celans „Todesfuge“ vorgetragen. Ganz besonders aber berührte die Verlesung der Namen der ermordeten Herforder Bürger  - untermalt vom Klang einer Trommel.
Nicht zum ersten Mal zeigte hier ein Projekt im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen der Gesamtschule Friedenstal und der Gedenkstätte Zellentrakt das Potential dieser im August 2014 unterzeichneten Partnerschaft.
Die positive Resonanz, die die Akteure von den Besuchern, aber auch in der lokalen Presse erhielten, wird zweifelsfrei dazu beitragen, dass sich auch an zukünftigen Projekten im Rahmen der Bildungspartnerschaft engagierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule gerne beteiligen werden.

L1003254sw

 (Fotos Ute Pahmeyer)

Weitere Bilder

   

Fotoalben

   

Wer ist online

Aktuell sind 178 Gäste und keine Mitglieder online