GeF - aktuelle Infos

Die aktuelle Broschüre der Gesamtschule Friedenstal


Einen kleinen Einblick in die wichtigsten Informationen erhalten sie in unserer aktuellen Broschüre

50165947-Epaper-1

 

 

 

 

 

   

 GeF - Berichte aus dem Schulleben

Nichts ist (Un)Möglich!

Diesen Werbespruch hat sich die AG Jung und Alt zu Herzen genommen.
Wir treffen uns schon seit Jahren, meistens im AWO- Stadtteilzentrum an der Kastanienallee. Hier finden im Generationencafé die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt, mal erzählt die ältere Generation aus der Vergangenheit, mal singen wir alte und neue Lieder, mal wird – wie vor Ostern – gebastelt. Dieses Mal aber trafen sich die Teilnehmer der AG Jung und Alt an ungewöhnlicher Stelle: vor dem MARTa-Museum.

Vorm Museum

IMG 6984

 

 

Wir wollten uns gemeinsam durch die Ausstellung „ (Un)möglich“ führen lassen – das war auch eine Premiere für unsere Museumsführerin Inga. Eine so altersgemischte Gruppe hatte sie noch nie geführt.


Sie erklärte uns, dass in dieser Ausstellung Häuser gezeigt werden, die von Künstlern  entworfen wurden. Diese Häuser sahen ganz anders aus als die, in denen wir wohnen. Viele der Ausstellungsstücke wurden uns genauer erklärt, z.B. das Haus „Papillon de Mer“ von Bodys Isek Kingelez, das wie ein Schmetterling mit vier Flügeln aussieht.  

 

 

 

 

 

IMG 6974

 

 

 

 

 

Lange  standen wir auch vor dem von uns so benannten „Trichterhaus“ Modell Intrapolis von Walter Jonas. Hier stellte sich uns die Frage, wenn so viele Menschen auf einem Fleck leben, wie Herr Jonas sich das gedacht hat, wie werden die bloß alle versorgt? Das One-Man-
House von Thomas Schütte sah sehr futuristisch aus.
Besonders spannend wurde es, als wir – immer zu zweit – in eine Raumkonstruktion aus Styropor hinein gehen durften, die wie ein riesiger Eisberg aussah, aber eigentlich einen riesigen Baum darstellt. Wir verraten nicht, womit uns der Künstler Dai Goang Chan überraschte …

 

 

 

 

IMG 6988

 

 

 

 

Jung und Alt waren an diesem Nachmittag gleichermaßen fasziniert. Inga hat es geschafft, uns die Kunst generationenübergreifend zu erklären.

 

   

Fotoalben

   

Wer ist online

Aktuell sind 407 Gäste und keine Mitglieder online